Landesspezifische Sicherheitshinweise

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Vor dem Planen einer Reise genau informieren

Wir lieben das Reisen sehr und möchten so viel wie möglich von der Welt sehen. Doch leider bedeutet eine Reise in andere Länder nicht immer nur eitel Sonnenschein, denn man kann sich mit einer unüberlegten Reise in Krisenländer auch in Gefahr begeben. Natürlich erfährt man von aktuellen Krisensituationen in bestimmten Ländern oft etwas durch die Medien und durch Berichterstattungen. Doch hier wird auch nicht immer über jedes Land berichtet und deshalb möchten wir Ihnen noch einmal raten, sich vor dem Buchen einer Urlaubsreise genauestens über das Zielland und die dortige aktuelle Situation zu informieren. Sicherheit ist wichtig und sollte Ihnen auch vor allem dann am Herzen liegen, wenn sie mit Kindern reisen. Zu jedem Reiseland bietet das Auswärtige Amt nähere Reise- und Sicherheitshinweise an, anhand derer sehr gut abgewogen kann, ob ein Bereisen des favorisierten Ziellandes weitestgehend gefahrlos möglich ist.

Reisewarnungen
Reisewarnungen

Urlaubsreise richtig planen

Geht Ihr nächster Urlaub nach Spanien oder nach Italien an den Strand, müssen Sie sich nicht allzu viele Gedanken über besondere Reisegefahren machen. Hier, wie auch in nahezu jedem touristisch stark bereisten Land, liegt neben allgemeinen Gefahren des täglichen Lebens die größte Gefahr darin, überfallen zu werden. Dies ist uns vor vielen Jahren in Spanien auf dem Weg der Heimreise unmittelbar vor der Grenze passiert. Das ist natürlich auch nicht schön, aber mit Vorsicht lassen sich diese Gefahren meistens auf ein Minimum reduzieren. Was aber, wenn der nächste Urlaub ein Abenteuerurlaub werden soll, oder es in ein Land geht, welches auch politisch gerade eher unstabil ist? Und genau darum geht es uns. Es ist wichtig sich vorab über das Land zu erkundigen.

  • Wie ist die momentane Lage?
  • Welche Reisehinweise gibt es?
  • Benötige ich ein Visum?
  • Welche Einreisebestimmungen gibt es überhaupt?

Wir empfehlen deshalb, sich vorab immer beim Auswärtigen Amt zu erkundigen. Das kann man auch ganz einfach auf deren Internetseite machen.

Sicherheitshinweise und Warnungen

Beim Auswärtigen Amt finden Sie neben den Reisehinweisen aber auch Sicherheitshinweise. Dabei wird man auf bestimmte Risiken, die ein Urlaubsland bergen kann, hingewiesen. Hier kann von einer Reise abgeraten werden oder dazu geraten werden, diese beispielsweise nur auf bestimmte Regionen zu beschränken und Krisenregionen ganz auszuschließen. Reisewarnungen beinhalten einen dringenden Appell, Reisen in ein momentan nicht sicheres Land zu unterlassen oder das Bereisen einer Regionen dringend zu vermeiden. Wenn diese Warnungen ausgesprochen werden, handelt es sich um Gefahr für Leib und Leben und diese Hinweise sollten deshalb auf jeden Fall befolgt werden. Somit sollten vor allem die Sicherheitsempfehlungen und Warnungen beachtet werden. Natürlich versucht das Auswärtige Amt diese Informationen stets auf dem neuesten Stand zu halten, allerdings ändern sich Situationen auch rasch und unvorhergesehen. So dass die aktuelle Berichterstattung in den Medien sicherlich ein weiterer guter Ausgangspunkt zur Planung einer Urlaubsreise darstellt.

Auswärtiges Amt für Reisende wichtige Informationsquelle

Das Auswärtige Amt ist im Allgemeinen eine sehr hilfreiche und wichtige Quelle und sollte nicht nur beim Reisen in Krisenländer und zum Informieren über derzeitige Reisewarnungen herangezogen werden.Daneben hält das Auswärtige Amt nämlich neben den landesspezifischen Sicherheitshinweisen auch weitere nützliche Informationen für alle Reiselustigen bereit:

  • Allgemeine Reiseinformationen
  • Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
  • Besondere Zollvorschriften
  • Besondere strafrechtliche Vorschriften
  • Medizinische Hinweise

Vielen Urlaubern ist zum Beispiel nicht bewusst, dass neben anderem das Mitnehmen von

  • Steinen
  • Artefakten
  • archäologischer Gegenstände
  • Lebensmitteln
  • Verteidigungssprays
  • Medikamente
  • Flüssigkeiten (z. B. Haarspray, Parfüm)
  • usw.

in vielen Urlaubsländern zu Problemen mit Zoll und Gesetz führen können. Des Weiteren informiert das Auswärtige Amt auch über die landesspezifische medizinische Versorgung, welche Dokumente Reisende von der Krankenversicherung benötigen und vieles andere mehr. Sich also auch mit solchen Dingen bei der Reiseplanung zu befassen, ist unerlässlich, wenn man einen schönen Urlaub genießen möchte. Wir wünschen Ihnen in der bevorstehenden Reisesaison ungetrübte Reisefreude, Abenteuer und tolle Erlebnisse im Urlaub. Uns liegt aber daran, dass Sie auch gesund und wohlbehalten wieder zurückreisen können.

Internet: www.auswaertiges-amt.de

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment