Urlaub in Spanien

Auf nach Spanien

Das neue Jahr hat begonnen und somit kann man sich daran machen, den nächsten Urlaub zu planen. Vorrangig steht zuerst einmal das Planen des Urlaubsziels im Vordergrund. Dabei ist Spanien ein beliebtes Urlaubsland.

Den Spanienurlaub planen

In den Urlaub nach Spanien kann es per Flugzeug, mit dem Bus aber auch mit dem Auto gehen. Letzteres ist praktisch, wenn man vor Ort nicht auch noch Geld für einen Mietwagen ausgeben möchte, man allerdings Wert darauf legt, mobil zu sein. Die zweite Frage wäre, wo man übernachten möchte. Natürlich kann man einfach ein Hotelzimmer mieten und sich dann zudem zwischen Halb- und Vollpension entscheiden.

Reist man jedoch mit der Familie, kann dies schon ganz schön ins Geld gehen. Deshalb ist auch das Mieten von Ferienwohnungen in Spanien eine Überlegung wert. Im Internet findet man private Anbieter, die sicherlich etwas günstiger sind, als wenn man den Urlaub über einen Reiseanbieter buchen würde. Ein weiterer Vorteil ist, dass man das Kochen selbst übernehmen kann und somit auch selbst entscheiden kann, was auf den Tisch kommt. Ein tagelanges Fasten der Kinder, weil das Essen nicht schmeckt, ist also ausgeschlossen.

Urlaub am Meer

Urlaub am Meer

Wohin geht der Spanienurlaub

Jetzt sollte man sich für den Spanienurlaub Gedanken darüber machen, in welchen Ort es denn genau gehen soll. Soll es ein Städte- oder Badeurlaub werden oder bestenfalls sogar beides abgedeckt werden? Mallorca, Ibiza oder Balearen sind sicherlich beliebte Urlaubsziele der Deutschen. Und diese Inseln haben auch viel mehr als „nur“ den Ballermann zu bieten. Landschaftlich sind diese Inseln ebenfalls ein Traum.

Auch Barcelona erfreut sich großer Beliebtheit. Hier kann man Kultur und Strandurlaub ebenfalls perfekt verbinden, allerdings kann man sich überlegen, ob die Stadt der beste Ort für einen Familienurlaub ist. Diese Stadt ist, ebenso wie Madrid, in der man vergeblich einen Strand suchen wird, sehr lebendig. Entspannung  ist eher bedingt möglich. Andalusien ist wiederum ein Ziel, welches neben Strand und Erholung auch kulturell und geschichtlich viel zu bieten hat. Es sind also viele verschiedene Urlaubsorte in Spanien zu finden und man sollte sich für die Auswahl von Hotels oder Ferienwohnungen in Spanien schon etwas Zeit nehmen, um das für sich Passende rauszusuchen.

Ein Urlaub in Katalonien, genauer in L´Estartit (Torroella de Montgri) hat uns an sich sehr gut gefallen, jedoch war der Strand nur zeitweise besuchbar, da der Wind den Sand auftreibt und das Sonnenbad kaum möglich ist. Der Badeurlaub wurde mehr am Pool, denn am Sandstrand verbracht. Dies ist nicht unüblich bei Reisen nach Spanien und so haben die meisten Hotels und Ferienwohnungen in Spanien Pools an der Anlage. Für Familien mit kleineren Kindern empfehlen wir gerne den Italienurlaub.

Entspannung im Urlaub

In Spanien ist Spanisch die Amtssprache. In Barcelona wird beispielsweise auch Katalanisch gesprochen und vor allem viele ältere Menschen weigern sich strikt, die Spanische Sprache anzuwenden. Auch sprechen nur wenige Spanier Englisch. Es kann also beim Spanienurlaub vorkommen, dass Sie sich mit Händen und Füßen mitteilen müssen. Selbst die spanische Polizei, die wir wegen eines Überfalls zur Hilfe rufen mussten, kommuniziere einzig in Landessprache.

In vielen Urlaubsregionen findet man beim Spanienurlaub auch Orte, wo Deutsch gesprochen wird. Das macht es den Urlaubern natürlich einfacher, aber ob so ein wirkliches Urlaubsgefühl eintreten kann, bleibt zu bezweifeln. Wir haben Ihnen nun verschiedene Varianten eines Urlaubs in Spanien aufgezeigt und das Planen des Urlaubs kann auch stressig werden. Haben Sie nun das für sich perfekte Urlaubsziel ausgewählt, die Koffer sind gepackt und der Urlaub steht endlich vor der Tür, dann kann ein entspannter Aufenthalt folgen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *