Blick auf eine Gebirgslandschaft im Libanon

Urlaub im Libanon

Wir alle kennen die typischen Urlaubsländer zu genüge und ein Urlaub im Libanon oder in andere arabische Länder ist da eher noch die Ausnahme. Und eigentlich müssen wir um Pizza und Pasta zu Essen nicht mal mehr nach Italien reisen. Das bekommen wir an jeder Ecke in Deutschland. Genauso ist es doch auch mit Spanien, der Türkei und vielen anderen sehr beliebten Urlaubszielen der Deutschen.

Warum aber nicht mal ein neues Ziel wählen. Eines, bei dem die Freunde wirklich daran interessiert sind, wie wir den Urlaub verlebt haben. Wie Land und Leute sind? Und das Essen? Ja, das soll auch mal etwas Besonderes sein. Und wem es genauso geht, wer auch mal ein besonderes Urlaubsziel besuchen möchte, eines wo man nicht an jeder Ecke eine weitere Deutsche Familie trifft, eines wo man das Land wirklich noch so erleben kann, wie es tatsächlich ist, dem möchten wir den Libanon als Urlaubsziel ans Herz legen. Arabische Länder erfreuen sich ja mittlerweile immer größerer Beliebtheit. Obwohl doch oft auch noch Bedenken bestehen. Ein Urlaub im Libanon wird aber sicherlich niemanden enttäuschen.

Libanon ist ein besonderes Urlaubsziel

Was die momentane Lage in einigen arabischen Staaten angeht, sollte man sich auf jeden Fall vor dem buchen genau informieren und abwägen, ob sich ein Urlaub dort wirklich auszahlen wird oder das Risiko einer Reise vielleicht doch zu hoch ist. Doch Arabische Länder sind nicht alle gleich und nur weil es in Syrien, dem Nachbarstaat vom Libanon gerade sehr unruhig ist, heißt das noch lange nicht, dass auch von einem Urlaub im Libanon abgeraten wird.

Trotzdem raten wir dazu, sich vorab immer genau beim Auswärtigen Amt zu informieren, welche Plätze und Orte besser zu meiden sind. Hält man sich aber an diese Reisewarnungen, dann kann man ein Land wie kein anderes erleben. Und da wir schon jeden Kontinent bereist haben, wissen wir wirklich, wovon wir sprechen. In keinem anderen Land wurden wir so herzlich empfangen wie hier. Nirgendwo sonst, wurden wir so oft zum Tee eingeladen und haben wirklich die Möglichkeit gehabt nicht nur das Land, sondern auch seine wunderbaren Menschen kennenzulernen. Hier wird die Gastfreundschaft noch groß geschrieben.

Der Libanon ist so ein kleines wundervolles Land

Schaut man sich die geografische Lage des Libanon an, wird eigentlich relativ schnell klar, welche Orte man zurzeit besser meiden sollte. Im Norden und Osten grenzt es an Syrien, im Süden an Israel. Im Westen aber lockt das wundervolle Mittelmeer. Mit 10.452 km² ist es ein relativ kleines Land und hat auch nur ca. 4,224 Millionen Einwohner. Die Landessprache ist Arabisch. Allerdings ist Französisch eine anerkannte Verkehrssprache und auch Englisch beherrschen hier genügend Menschen, um sich problemlos verständigen zu können.

Arabische Länder sind im Allgemeinen sehr interessante Urlaubsziele, doch ein Urlaub im Libanon hat auch kulturell so viel zu bieten. In welchem anderen Land gibt es 18 anerkannte Religionsgemeinschaften? Hier stehen die Moscheen direkt neben den Kirchen. Beirut als Hauptstadt ist auf jeden Fall sehenswert und vor allem zum Shoppen ein toller Tagesausflug. Hier wird man auch auf viele Touristen vor allem aus den Golfstaaten treffen. Kulturell gibt es hier aber noch so viel mehr zu sehen. Erwähnen möchten wir hier als Beispiele nur Byblos, Tyros und Sidon.

In keinem anderen Land hat man wohl die Chance Ski zu fahren und innerhalb einer Stunde Fahrtzeit dann eine Abkühlung im Meer zu nehmen. Das Klima im Libanon ist aufgrund der unterschiedlichen Landschaft sehr unterschiedlich. An der Küste findet man mediterranes Klima, mit sehr heißen Sommern und regnerischen Wintern vor. In den Bergen finden viele Einheimische im Sommer Abkühlung, wo dann im Winter auch der Schnee voll ausgenutzt wird. Wir möchten ihnen den Libanon als ein besonderes Urlaubsziel sehr ans Herz legen. Sie werden es nicht bereuen, das versprechen wir Ihnen.

Foto: Svenja
"

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *