Beiträge

City-Reise nach Berlin

Berlin ist eine Reise wert! Wer noch niemals in Berlin war, dem empfehlen wir unbedingt eine City-Reise nach Berlin. Die deutsche Weltstadt hat derart viel zu bieten, dass ein längerer Aufenthalt sich lohnt. An nur einem Wochenende diese traumhaft schöne und interessante Stadt zu erkunden, ist unmöglich.

Mietet man sich in einem der schönen Apartments in Berlin ein, gastiert man am direkt am Puls der Stadt und kann von dort aus in alle Richtungen ausschwärmen. Von dieser Möglichkeit sollte man als Berlinreisender auch unbedingt Gebrauch machen, denn in jedem der zwölf Bezirke gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken.

Bevor man sich zur Berlinreise auf den Weg macht, lohnt es sich, bereits zuvor zu überlegen, welche Sehenswürdigkeiten, historische Gebäude, Museen oder Events man sich anschauen möchte. Doch auch, wer lieber spontan entscheiden will, wird in der Spree-Metropole massenhaft Inspiration finden, die man mit einer kurzen Reise gar nicht alle erleben kann.

Wissenswerte Fakten für die City-Reise

12 Bezirke, 96 Ortsteile und knapp 3,5 Millionen Einwohner begrüßen Berlinreisende auf das Herzlichste. Die Stadt erstreckt sich auf einer Fläche von rund 892 Quadratkilometern und ist somit die flächenmäßig größte Stadt Deutschlands.

Spree und Havel sind die beiden Hauptflüsse, die man bei der Berlinreise zu sehen bekommt, doch daneben gibt es zahlreiche kleinere Gewässer innerhalb des Stadtgebiets. Einen unbedingt sehenswürdigen Abschnitt der Spree bildet der Spreebogen. An ihm finden ruhmreiche Gebäude wie und Bauwerke wie Marschallbrücke, Reichstagsgebäude, Palast der Repulik, Haus der Kulturen und Kongresshalle sowie weitere ihren Sitz.

Bei der City-Reise nach Berlin zahlt es sich aus, auf möblierte Apartments in bester City-Lage zu setzen, weil man so zentral inmitten der schönsten Ausflusgsziele gastiert. Je nach Interessen, Zeit und Lust, kann man in einen Bezirk ausschwärmen, um diesen ausgiebig zu erkunden oder man besichtigt verschiedene Sehenswürdigkeiten und Gebäude.

Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten gehören beispielsweise:

  • Weltzeituhr am Alexanderplatz
  • Gedächtniskirche
  • Holocaust-Mahnmal
  • Schloss Charlottenburg
  • Berliner Dom auf der Spreeinsel
  • Neue Synagoge
  • Sehitlik-Moschee
  • St. Hedwigs-Kathedrale am Bebelplatz
  • Bundeskanzleramt sowie das Regierungsviertel
  • Abgeordnetenhaus von Berlin
  • Sitz des Bundestags
  • Sitz des Bundesrats
  • Bode-Museum auf der Museumsinsel
  • Pergamonmuseum
  • Die Neue Nationalgalerie
  • Zoologischer Garten
  • Botanischer Garten

und viele weitere mehr.

Kulturelle Angebote bei der City-Reise nach Berlin

Nicht nur, was Ausflüge und Sehenswürdigkeiten anbelangt, hält Berlin eine schier unendliche Auswahl für seine Gäste aus aller Welt bereit. Auch kulturelle Angebote von Festivals, Theater über Musik bis zu Ausstellungen und Messen gehören mit zu den Top-Events, die man in der Spree-Metropole genießen kann und muss.

Je nachdem, zu welcher Zeit man die Berlinreise plant, lassen sich die Events nach Herzenslust auswählen. Als eine der bekanntesten und besucherstärksten Messe- und Kongressstandorte der Welt findet sich in Berlin das Messegelände in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Staatsoper Unter den Linden wie auch die Deutsche Oper oder gar die Komische Oper und ebenso die weltberühmte Berliner Philharmoniker laden zum musikalischen Hochgenuss ein. Zu den Touristen aus aller Welt anziehenden Mega-Events zählen ebenfalls die Berlinale, das Literaturfestival, das Jazzfest. Besuche im Theater des Westens sowie der Friedrichstadt-Palast sollten ebenfalls bei der City-Reise nach Berlin eingeplant werden.

City-Reise nach Berlin: Unterkunft in zentraler Lage

Man kann es kaum oft genug erwähnen, dass Gäste bei der Berlinreise unbedingt in zentraler Lage einkehren sollten. Dabei muss es nicht unbedingt ein Hotel sein. Eine wirklich sehr innovative und bezaubernd schöne Idee ist es, Apartments in Berlin zu beanspruchen.

GOODMAN´S LIVING etwa führt wunderschön möblierte Apartments in denkbar zentraler Lage. Die exklusive Einrichtung spiegelt das Lebensgefühl der Spree-Metropole auf bezaubernde Weise wieder und steigert die individuelle City-Reise in die Bundeshauptstadt auf ein Maximum an Wohlfühlen.

Nur etwa 3,9 km entfernt vom Spreebogen, circa 2,8 km zum Zoologischen Garten und rund 7,1 km bis zum Regierungsviertel Berlins sowie mit 1,6 km Entfernung zum Schloss Charlottenburg gastiert man im schönen Charlottenburg. Die U-Bahnstation Bismarckstraße liegt nur wenige Augenblicke Fußweg entfernt (etwa 350 m), so dass man von dort schnell alle gewünschten Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen bequem erreichen kann.#

Urlaub mit Rollstuhl an die Ostsee

Trotz Rolli an ein wunderschönes Urlaubsziel! Auch, wenn es anders sein sollte, gibt es auch heute noch Einschränkungen beim Urlaub mit Rollstuhl. Doch mit dem richtigen Urlaubsziel und etwas Planung kann man mit Rollstuhl reisen und einen wundervolle Urlaubszeit genießen. Ob als größere Gruppe auf so genannten Behinderteneisen, gemeinsam mit der Familie oder als Zweiergruppe kann mit ein wenig Vorbereitung trotz eingeschränkter Mobilität ein Urlaubsziel wie etwa an die Ostsee recht leicht erreicht werden.

Warum die Ostsee ein perfektes Urlaubsziel ist

Aus mehrerlei Sicht eine Reise an die Ostsee ideal für Behindertenreisen, Reisen mit ältern oder kranken Menschen. Einerseits kann die Anreise verhältnismäßig einfach mit de Deutschen Bahn erfolgen, andererseits bleibt man ihm Land und hat so jederzeit Abrufbarkeit des gewohnten medizinischen Versorgungsstandards, Kommunikation in der Muttersprache und nicht zuletzt verwöhnt der Ostsee Urlaub mit einer traumhaften Urlaubskulisse, zahlreichen Freizeitangeboten und einem herrlichen Klima. Auch Fauna und Flora, das Wasser der Ostsee, die unzähligen Wellness Angebote und auch der Kulturtourismus machen den Urlaub mit Rollstuhl aber auch den ohne zu einer unvergesslich schönen und vielfältigen Zeit.

Schönes Ziel für den Urlaub mit Rollstuhl

Die Ostsee als erklärtes Urlaubsziel bietet auch bei Behindertenreisen tolle Unterkünfte. Während des Ostseeurlaubs beherbergen behindertengerechte Ferienhäuser Ostsee Gäste, die den Urlaub mit Rollstuhl antreten und sorgen durch ebenerdigen Zugang, rollstuhlgerechte Räume und bei Bedarf und Wunsch auch mit geeigneten Pflegebetten.

Sanitäre Einrichtungen sind selbstverständlich auf das Reisen mit Rollstuhl ausgerichtet, so dass sich auch mobilitätseingeschränkten Urlaubsgästen bei Körperhygiene und Toilettengängen ausreichend Platz und Sicherheit bietet. Von den Gästehäusern können zahlreiche Unternehmungen gemacht werden.

Wenn man mit Rollstuhl reisen muss, verlocken unzählige Locations zu zahlreichen Ausflügen. Mal zum Strand oder zur Kutschfahrt, zum therapeutischen Reiten und auch das Erkunden der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt bis hin zur Bootstour wird der Urlaub an die Ostsee alles, nur nicht langweilig. Auch Rollstuhlfahrer, die körperlich eingeschränkt sind, haben zahlreiche Möglichkeiten, tolle Alternativen zum Alltag erleben zu können und das immer auch im gesunden Ostseeklima. Wegen der immensen Beliebtheit empfiehlt es sich, äußerst frühzeitig zu buchen.

Urlaub mit Rollstuhl an die Ostsee: Reiseplanung rechtzeitig beginnen

Ganz gleich, ob der Urlaub an die Ostsee führt oder an einen anderen Urlaubsort. Die Planung muss frühzeitig beginnen, um zu gelingen. Neben der Unterkunftsbuchung sind An- und Abreise bei Handicap meist die größte Sorge, wenn man mit Rollstuhl verreisen möchte.

Die Deutsche Bahn führt bei nahezu allen Verbindungen zum Beispiel ein Rollstuhlabteil mit, der bei der Fahrt in den Urlaub mit Rollstuhl genügend Platz für das Hilfsmittel bietet. Auch einen angrenzenden Sanitärbereich ist im Liegewagen integriert. Das Rollstuhlabteil muss gebucht werden und darf nur nach Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit eingetragener Begleitperson genutzt werden.

Diese reist kostenlos mit. Nähere Informationen dazu findet man auf der Website der Deutschen Bahn. Es empfiehlt sich, möglichst frühzeitig, wenigstens 3-4, besser 6-8 Wochen vor Reiseantritt zu buchen, da die Zugplätze für Behindertenreisen begrenzt sind. Informationen kann man auch telefonisch direkt bei der Deutschen Bahn erfragen, die Rufnummer findet sich auf der Website des Unternehmens.

Aktivurlaub in Meckpomm

Golf- und Sporturlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Mit einer Gesamtfläche von 23.180,14 km² bietet sich für Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern eine wunderbare Landschaft an, die insbesondere für Sportaktive phantastische Möglichkeiten bereithält. Prädestiniert für den Golfurlaub finden sich in der liebevoll bezeichneten Urlaubsregion Meckpomm zahlreiche Golfplätze von 9-Loch-Platz bis zur größten Golf- und Tennisanlage innerhalb Europas, die mit 72 Löchern Golfsportler jeden Handicaps zu erholsamen Golfreisen einladen. Zudem lässt sich der Urlaub in der Region auch mit Radfahren, Reiten, Wandern und vielen weiteren Sportangeboten aus dem Bereich Wassersport zum aktiven Sporturlaub gestalten, um Körper und Geist ein Maximum an Erholung zu gönnen.

Meckpomms´s Landschaft: Urlaubsparadies für Naturliebhaber

Die Mecklenburg-Vorpommerische Küste erstreckt sich über ca. 2000 km und somit ist sie unter den deutschen Küsten die längste. Zu Meckpomm gehören die Inseln

  • Rügen
  • Usedom
  • Poel
  • Ummanz
  • Hiddensee

sowie die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Gleich 3 Nationalparks, Jasmund, Vorpommersche Boddenlandschaft und der Müritz-Nationalpark, liegen in der Region und laden ein zum Urlaub in Meckpomm.

Mehr als 2028 See- und Wasserlandschaften, vor allem auch die Lage an der Ostsee machen die Landschaft zu einem der beliebtesten deutschen Urlaubsziele. Hier einen Sporturlaub zu verbringen, das maritime Klima und die gute Luft während einem Segel-, Rad- oder Golfurlaub zu genießen, ist schon etwas ganz Besonderes.

Wer sich sportlich im Urlaub in Meckpomm betätigen möchte, muss sich natürlich nicht auf nur eine Sportart festlegen. Eingekehrt in ein Golfhotel kann man von dort nicht nur Golfplätze erkunden, sondern auch als Petrijünger ausziehen und beim Angeln die malerische Urlaubskulisse genießen, einen Tauchausflug planen oder mit dem Kanu fahren. Mecklenburg-Vorpommern hält für jeden ein tolles Angebot an Möglichkeiten bereit.

Aktivurlaub in Mecklenburg

Wer seinen Urlaub in Meckpomm verbringt, wird mit einer irrsinnig schönen Natur belohnt, die vieles zu entdecken bereit hält. Allein die 2028 Wasserlandschaften und Seen des Landes sind Garanten, bei dem Sporturlaub eine immense Auswahl an Angeboten zur Verfügung zu haben.

Weitläufige Wiesen und Wälder laden zum Wandern ein, während die breiten Schilfgürtel für Ornithologen perfekte Möglichkeiten bieten, heimische Vögel zu beobachten. Daneben ist auch Wasserwandern sehr beliebt bei den Gästen von Meckpomm. Zahlreiche Kanuvereine richten Kanutouren durch die verschiedenen Regionen aus, bei dem auf beeindruckende Weise Landschaft und Sport miteinander kombiniert werden können.

Golfurlaub in schönen Meckpomm

Landschaftlich ist Mecklenburg-Vorpommern wie gemacht für den Golfsport und darum ist das Land für Golfer ein attraktives Urlaubsziel in Deutschland. Insgesamt an 16 verschiedenen Standorten finden sich Golfanlagen, von der Mecklenburgischen Ostseeküste über die Mecklenburgische Seenplatte bis in die Mecklenburgische Schweiz, Schwerin, Fischland, und natürlich über die Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom verteilt.

Dementsprechend viele Hotels stehen Urlaubgästen für die Golfreisen in Meckpomm bereit. Landschaftlich sehr schön gelegen ist etwa die Anlage WINSTONgolf GmbH in Mecklenburg – Schwerin. Gut erreichbar über die Autobahnen A20, A24 und A14 kann man sehr gut Tagesausflüge nach Wismar an die wunderschöne Küste planen, während man die übrigen Urlaubstage zum Golfen geht. Zahlreiche Turniere werden für erfahrene Golfer ausgerichtet und wer erst noch das Golfen erlernen möchte, wird in der Golfschule in bezaubernder Landschaft während dem Sporturlaub schnell auf dem Rasen sein Handicap steigern können.